100 Years of Fashion in 3 Minutes » Women | Stylight

Vom schillernden 20er-Jahre-Kleid bis zum coolen Blooger-Look: zusammen mit Catrice Cosmetics haben wir das letzte Jahrhundert in Sachen Partymode ...



Neuesten Nachrichten

  • Von James zu Ruth mit 79 Jahren

    01/28/17, via Deutschlandradio Kultur

    Erst in den 70er-Jahren ist Ruth in London auf Gleichgesinnte gestoßen. Sie begannen, in Frauenkleidung auszugehen, und einander zu fotografieren. Ruth zieht ein Als Lady im Abendkleid. Als Vamp im Korsett. Und – ihr Lieblingsbild – als Sexbombe im

  • Der Configuration von Heidi Klum

    01/24/17, via Gala.de

    Zum lässigen Sommeroutfit trägt sie wallende Oberteile, eine trendige Sonnenbrille darf nie fehlen. Häufig sehen wir sie auch im Ethno-Stil mit Maxi-Kleidern, Strand Waves und Stoffbeutel. Doch auch bei schlichten Looks beweist das Top-Model ihren Style

  • Der Look von Herzogin Catherine

    10/11/16, via Gala.de

    Zum teuren Artist-Kleid kombiniert Herzogin Catherine erschwingliche Ohrringe im römischen Design eines Lorbeerkranzes. Ein ziemlich perfektes Weihnachtsgeschenk oder was meinen Sie? Für umgerechnet 178 Euro gibt es das Schmuckstück zu

  • Das passende Corporation zu Ihrem Lieblings-Drink

    12/27/16, via BUNTE.de

    Das richtige Tack ist unbedingt elegant und verführerisch: Minikleider in Rosé oder Creme, ein taillierter Hosenanzug in Champagner oder ein langes Abendkleid im 70er-Jahre-Stil aus glänzender Seide und mit tiefem Rückenausschnitt. Eine Federboa und

  • So angesagt ist die Methodology der 70er: An diesem Retro-Trend kommt jetzt keiner ...

    09/02/15, via gofeminin.de

    Walle-Walle-Kleider, auffällige Rally, Schlaghosen und schillernde Disco-Outfits: Kaum ein anderes Modejahrzehnt hat heute noch so viele Fans wie die 70er. Kein Wunder, denn die Craze ist abwechslungsreich, super lässig, wunderbar feminin und macht



Beste alte Vintage-Kleider 1970; s. Frauen Retro-Stil in 70er Jahren. Die meisten Trend Kleider 1970

Beste alte Vintage-Kleider 1970; s. Frauen Retro-Stil in 70er Jahren. Die meisten Trend Kleider 1970. Alte Kleider Die beliebtesten und Trend Kleider in 70er ...





60er 70er Jahre Rock´n Roll Kleid Petticoat Schlagerparty ...
60er 70er Jahre Rock´n Roll Kleid Petticoat Schlagerparty ...
Bild von www.ebay.de
Vintage Damen kleider Abendkleid Cocktailkleid 50 60er ...
Vintage Damen kleider Abendkleid Cocktailkleid 50 60er ...
Bild von www.ebay.de
NEU!Abendkleid Petticoat kleid Abiballkleid 50er Jahre | eBay
NEU!Abendkleid Petticoat kleid Abiballkleid 50er Jahre | eBay
Bild von www.ebay.de

Von James zu Ruth mit 79 Jahren - Deutschlandradio Kultur

Jahrelang hatte Ruth Rose ein Doppelleben geführt: Für die Außenwelt war sie James, ließ sich in der britischen Luftwaffe zum Piloten ausbilden und arbeitete als Ingenieur. Vor fünf Jahren hatte sie eine Geschlechtsangleichung und lebt heute befreit als Frau. Diesem Principle hat sich Ruth Rose mit Leib und Seele verschrieben…. Ein steiniger Strand, steife Brise, aufgebrachtes Meer. Es ist früher Morgen, mitten im Januar. Fünf Frauen und ein Mann schälen sich aus ihren Klamotten. Streifen Schuhe, Mütze, und Handschuhe über. Ruth Rose: "Nur noch sieben Komma acht Grad". Sarah: "Du must nur den richtigen Import abwarten. Zehn Minuten später sitzt die kleine Gruppe dickvermummt am Strand. Ulrike hat Stollen mitgebracht, Kasha den Thermoskaffee, Mel Lebkuchen und Sarah eine Schachtel Schnapspralinen. Und Dent trockene Biscuits. "All die tollen Ladies. Ohne sie würde ich um die Jahreszeit niemals schwimmen. Auf dem Parkplatz tauscht Ruth mit Kasha noch ein paar Gläser selbstgemachte Orangenmarmelade aus. Dann macht sich Ruth auf, zu einer Freundin zum Kaffeeplausch. Vor fünf Jahren war sie offiziell noch ein Mann Ruth ist 84. Kaum zu fassen. Sie ist über 180 receipts, hat blitzgrüne Augen. Vor fünf Jahren war sie offiziell noch ein Mann namens James. Die OP, die vom Nationalen Gesundheitsdienst NHS bezahlt wurde, erregte landesweit Aufsehen. "Ich musste noch ein bisschen warten, weil ich eine noch neue Hüfte und ein neues Knie brauchte, aber eigentlich lebte ich schon als Frau, und eines Tages sagte meine Ärztin: ´Warum lassen Sie sich nicht auch umoperieren. ` Ohne die Ärztin wäre ich nie auf den Gedanken gekommen. Schließlich war ich schon Ende siebzig…". Manche monierten, der finanzschwache NHS habe andere Prioritäten, aber Ruth Rose betont, dass sie dem Gesundheitsdienst viel zurückgibt. Sie ist in Beratungsstellen aktiv, die sich um alte Menschen kümmern, und um Menschen, die das Gefühl haben, im falschen Körper zu stecken. 40 Prozent der Transgender versuchen, sich das Leben zu nehmen, 16 Prozent gelingt der Suizid. Aus Verzweiflung, weil ihr körperliches Geschlecht nicht mit ihrem gefühlten Geschlecht übereinstimmt. Auch Ruth war schon als Understanding davon überzeugt, dass sie im falschen Körper steckte. "Der Gedanke verfolgte mich Tag für Tag, egal was ich machte. Er ging einfach nicht weg. Selbst als ich erwachsen war und eine Familie gründete. Es hat sehr lange gedauert, bis mir klar wurde, das Gefühl ist ein Teil von dir, dem musst du dich stellen. Jahrzehntelang führte Ruth ein Doppelleben. Für die Außenwelt war sie James. Ließ sich in der britischen Luftwaffe zum Piloten ausbilden, arbeitete als Ingenieur. Ihr Geheimnis hat sie mit niemandem geteilt. "Damals war das alles ein Riesentabu. Man hätte dich als geisteskrank betrachtet, als pervers, als moralisch verwerflich. Wenn dich ein Polizist auf der Straße in Frauenkleidung erwischt hätte, hätte man dich in eine Zelle gesteckt und wegen Verstoßes gegen die guten Sitten angeklagt. In London fand sie Gleichgesinnte Erst in den 70er-Jahren ist Ruth in London auf Gleichgesinnte gestoßen. Sie begannen, in Frauenkleidung auszugehen, und. Source: www.deutschlandradiokultur.de

So angesagt ist die Modus operandi der 70er: An diesem Retro-Trend kommt jetzt keiner ... - gofeminin.de

Walle-Walle- Kleider, auffällige Make the grade, Schlaghosen und schillernde Disco-Outfits: Kaum ein anderes Modejahrzehnt hat heute noch so viele Fans wie die 70er. Kein Wunder, denn die Condition ist abwechslungsreich, super lässig, wunderbar feminin und macht jede von uns sofort zum verträumten Hippie-Mädchen oder zur exzentrischen Diva. Hipster, Hip, Hurra: Es lebe der Boho-Style. "Make Love not War" dieses Motto der Flower-Power-Bewegung beeinflusste auch die State der Siebziger. Lange, luftige Kleider aus fließenden Stoffen, Blumen im Haar, große Sonnenbrillen und gehäkelte Jacken bevölkerten die weiblichen Kleiderschränke und waren für viele viel mehr als bloß Kleidung: Sie waren Ausdruck eines freien und selbstbestimmten Lebens. Der Flower child- oder Boho-Style ist ein echter Megatrend, der sich seit den 70ern hartnäckig hält. Auch 2015 belegt er auf der Liste der Construct-Trends einen Spitzenplatz. Die Schlaghose: A Star is born Kein anderes Kleidungsstück repräsentiert die Methodology der 70er besser als die Schlaghose. Dieses Jahr feiert das Retro-Teil sein großes Revival: In beinahe jeder Herbstkollektion begegnen uns die ausgestellten Hosen. Gerne auch authentisch in den typischen 70er-Farben Rostrot, Cognac oder Senfgelb. Hier erfahrt ihr, wie ihr die Schlaghose stilsicher kombiniert. Das ist mir Schluppe: Romantische Blusen bevölkern die Course der 70er Neben Schlaghose, Clogs und Hippie-Kleidern gehört auch die Schluppenbluse zu den Must-haves der Siebzigerjahre. Die hochgeschlossene Bluse mit Schleife (Schluppe) am Hals sieht im Vergleich zur Hotpants beinahe bieder und unschuldig aus. Genauso angesagt wie die Schluppenbluse waren übrigens hautenge Rollkragenpullover in warmen Orange-, Braun- oder Gelbtönen. Groovy Cosset: Die Disco-Mode erobert die 70er. Die 70er-Mode ist viel mehr als nur Boho. Mitte des Jahrzehnts entstand eine Gegenbewegung zum naturbezogenen Beat-Style : die Disco-Mode. Plötzlich waren nicht mehr Festivals, sondern Clubs die "Places to be" - allen voran das berühmt berüchtige "Studio 54" in New York New Zealand urban area. Dort stiegen die wohl wildesten Partys der 70er. Um dort mitzufeiern, musste das Outfit perfekt sein: Beliebt waren im Disco-Licht funkelnde Overalls, schwindelerregende Mesa- Schuhe und natürlich die obligatorischen Schlaghosen in schrillen Farben und krassen Mustern. Sexy Einteiler: Der Jumpsuit ist DAS Must-have der 70er-Jahre Wer sagt, das lange Kleidung nicht sensual sein kann. Das Trend-Teil "Jumpsuit" bewies in den 70ern das Gegenteil. Hauteng wie er saß und tief ausgeschnitten überließ er unwavering nichts der Fantasie. Die Jumpsuits gehörten zur Lieblingsgarderobe der Diskogängerinnen UND (in der etwas weiteren Variante) der Discogänger. Orangene Zeiten: Das sind die Farben der 70er Ob im Kleiderschrank, auf der Tapete, an der Decke, in der Wohnzimmerecke, auf dem Boden oder im Küchenschrank: In den 70ern war Orange einfach überall. Die Trendfarbe wurde übrigens gerne mit Senfgelb, Braun und Olivegrün kombiniert. Diese warmen Erdtöne stehen dem Herbsttyp wunderbar und gehören zu den Modetrends im Herbst/Winter 2015/2016. Mit dem Aufkommen der funky Disco-Condition kamen. Source: www.gofeminin.de

Der türkische Traum aus Tüll - RP ONLINE

Die Schiebetüren öffnen sich geräuschlos. Alle im gleichen Stil, obenrum enge Korsagen, untenrum üppiger Tüll. Der Broken-down ist so ausladend, dass die Braut am Hochzeitstag nicht mehr alleine auf die Toilette gehen können wird. In der Mitte des Raums ein drei Meter breiter Laufsteg, alle paar Meter hängen an den Wänden ovale Spiegel mit Efeu-Blumenranken aus Plastik, links und rechts vom Laufsteg aubergine-farbene Polstermöbel. Der Brautmodenladen von Hatice Kök auf der Kaiser-Friedrich-Straße in Duisburg-Marxloh ist ein Palast, die Bräute sind die Prinzessinnen. Marxloh: Das ist für alle, die dort nicht leben oder arbeiten, die No-go-Extent. Die Polizei patrouilliert hier mit Einsatzhundertschaften, um im Einflussgebiet von Rockerbanden und libanesischen Großfamilien die Oberhand zu behalten. Kriminell, überfremdet und abgehängt, das ist das Graven image von Marxloh – nachts ist es gefährlich, doch tagsüber herrscht auf der Weseler Straße Betriebsamkeit. Hier reihen sich Juweliere, Restaurants, Schuhläden und Brautmodengeschäfte aneinander. Hochzeitsmeile ist eigentlich eine Hochzeitskreuzung. Dabei ist "Hochzeitsmeile" eigentlich ein irreführender Begriff. Geographisch betrachtet handelt es sich um eine Kreuzung. Am Pollmann-Kreuz treffen sich die Weseler Straße, die Kaiser-Wilhelm- und die Kaiser-Friedrich-Straße, hier schlägt das Herz der Meile. Und die ist ein Phänomen in dreifacher Hinsicht: Knapp die Hälfte aller Läden verkauft Braut- und Abendmode für Damen, und immorally alle Ladeninhaber sind türkischstämmig. Außerdem sind die meisten Läden inhabergeführte Geschäfte. Und das, obwohl der inhabergeführte Einzelhandel anderswo in Deutschland ausstirbt. Auf der Weseler Straße und in ihrer direkten Umgebung hingegen gibt es kaum noch ein leeres Ladenlokal. Die Unternehmer investieren in den Standort. Sie stören sich nicht am Idea des Schmuddel-Stadtteils. Laut einer Erhebung der städtischen Entwicklungsgesellschaft Duisburg (EG Duisburg) aus dem Jahr 2011 betrachten 46 Prozent der Einzelhändler den Standort Marxloh als Vorteil, nur zehn Prozent sehen den schlechten Ruf des Viertels als Nachteil. Das liege daran, dass Marxloh vor allem bei der deutschstämmigen Bevölkerung als sozialer Brennpunkt gilt. "Die türkischstämmige Gemeinschaft beteiligt sich nicht an dieser Diskussion", sagt Ercan Idik von der EG Duisburg. Die überwiegend türkisch- und arabischstämmige Kundschaft kommt gerne her. 70 Prozent der Käufer sind nicht aus Duisburg. Deutsche Kunden sind das Potenzial für türkische Unternehmer Deutsche Kundschaft ist hingegen rar. Zwei Drittel der Käufer sind türkischstämmig, sechs Prozent arabischstämmig. Nur 17 Prozent der Kundschaft haben keinen Migrationshintergrund. "Ich habe mit türkischen Kundinnen angefangen", erzählt die 46-Jährige. "Mittlerweile habe ich aber auch viele europäische Kundinnen aus den Niederlanden, der Schweiz, Norwegen, Finnland und Großbritannien. "Mein Stil ist das Märchenhafte, das spricht einen bestimmten Typus Frau an, ganz unabhängig von der Nationalität", sagt Kök. Und das bedeutet: Eine deutsche Braut, die ein besonders prinzessinnenhaftes Kleid sucht, würde hier das dezenteste Modell nehmen. Und das wäre dann. Source: www.rp-online.de

Directory

20er Jahre - SchnickDee - Supporter Hand & Kostümverleih Berlin

Größe 38 Exklusives Zwanziger Jahre Abendkleid für die Dame Chiffon mit Pailetten und Strass. Komplett mit Boa, Handschuhen und Kopfschmuck. Verleihgebühr 75 ...

Generation-Mode | eBay

Entdecken Sie die große Vielfalt an Angeboten für Old-fogeyish-Mode. Riesen-Auswahl führender Marken zu günstigen Preisen online bei eBay kaufen!

Good Damen Mode Online Shop aus Berlin

Art.No. 55741 altes Hüftmieder aus den 60er oder 70er Jahren vom "MWF Pausa" Größe: S

Matured Mode Sonderangebote Sale

Art.No. 50847 klassischer Trenchcoat aus türkisfarbenem Baumwollmix, aus den 80er Jahren Größe: 42 (Oversize)

Damenkleidung - kostenlos Nähen mit gratis Nähanleitung

Currently viewing archives fromDamenkleidung - kostenlos Nähen mit gratis Nähanleitung

Kategorien